OV Straden

Kontakt
Obmann: Vzlt. i.R. Flucher Franz 
Neusetz 65
8345 Straden  

Tel: 0664 5023288   
aon.912272092aonat

ZVRNR: 400718899


OV Straden

OV Weitersfeld an der Mur gratuliert seinen Obmann

Weiterlesen

Ehrenobmann Kreiner Karl mit dem BUNDESVERDIENSTKREUZ in SILBER ausgezeichnet.

Weiterlesen

Neuer Präsident des LV/ST Vzlt Rudolf BEHR erstmalig zu Besuch beim BV Radkersburg

Weiterlesen
14.10.2022 18:00 - 21:00

Obleutetagung 2022

07.11.2022 - 11.11.2022 ganztägig

Abgabe der Berichte Courage Nr.4/22

08.12.2022 16:00 - 20:00

ÖKB Bezirksadventfeier 2022 Gh Mauko

Termine aus dem OV

Freitag 26. August: 19.00 Uhr 3. ÖKB-Vorstandsitzung im BS Neubauer am Rosenberg
  
Freitag 2. September: 18.00 Uhr 10. ÖKB-Preisschnapsen im GH Bulldogwirt in Hof bei Straden
  
Samstag 3. September: 09.00 Uhr Fahrt zur Airpower nach Zeltweg.
  
Samstag 22. Oktober: 15.00 Uhr 2. Erweiterte ÖKB-Vorstandssitzung im BS Lindner in Radochen
  
Donnerstag 1. November - ALLERHEILIGEN: 09.30 Uhr Treffpunkt am A.S. Platz. 10.00 UHr Gedenkgottesdienst für alle Kriegsopfer mit anschließender Kranzniederlegung. Kameraden des OV sammeln für das Schwarze Kreuz
  
Samstag 17. Dezember: 18.00 Uhr Hl. Messe für alle verstorbenen Kameraden des ÖKB OV Straden (Jahresabschlussmesse)mit anschließendem Einschalten des Lichterbaumes

Chronik

Der Österreichische Kameradschaftsbund ist eine Institution mit einer kulturellen wie auch geschichtlicher Vergangenheit, welche durch Jahrzehnte hindurch in all den Jahren ob Krieg oder Frieden für Völkerverständigung sowie humanitäre Hilfe gegenüber dem Nächsten und seinen Mitgliedern zur Verfügung steht.
Obwohl Kriege stets namenloses Leid über die Menschheit brachten und von Soldaten an der Front das Letzte gefordert wurde, Ihr Leben hat man damals wie auch heute das Wort und den Sinn  Kameradschaft nicht vergessen. Kaum sind Frontsoldaten und Gefangene wieder in ihre Heimat zurückgekehrt, ist man mutig darangegangen, sich zusammenzuschließen, um für einander da zu sein, sich gegenseitig beizustehen und zu helfen, wo immer es nötig war.
Der Kameradschaftsbund ist überparteilich und nicht auf Gewinn ausgerichtet.
Er verfolgt unmittelbar gemeinnützige, im allgemeinen Interesse des Staates und seiner Bürger gelegene ideelle, soziale humanitäre und mildtätige Zwecke. Er bekennt sich zur umfassenden Landesverteidigung. Diese Aufgaben sind in den Statuten des Österr. Kameradschaftsbundes mit ihren jeweiligen Landes- und Ortsverbänden verankert.
Heute sind seine Verbandsmitglieder schon überwiegend Kameraden des Österr. Bundesheeres der 2. Republik. Außerdem gibt es Frauen mit freiwilligem Militärdienst beim Österr. Heer (Berufssoldatinnen).
Im Jahre 1856 wurde der Militär - Veteranenverein zu STRADEN gegründet. Er gehört somit zu den ältesten Soldatenverbänden unseres Landes.
Ihr Gründungsobmann war Herr Ferdinand STÖCKLER.
Die erste Vereinsfahne aus dem Gründungsjahr 1856 ist leider nicht mehr vorhanden:
Doch laut einer dokumentarischen Überlieferung,.....war sie in der Form der k.u.k. Infanteriefahnen etwa im Flächenmaß 2 1/4 Quadrat - Ellen.
Um die äußeren Enden mit Dreiecksflammen gezeichnet von roter, schwarzer, weißer und gelber Farbe, während die Fahne selbst hoch gelb gefärbt war. In der Mitte jeder Seite des Fahnentuches ein Einsatz, deren einer den Vereinspatron Georg, der andere den K. u. K. Doppeladler ohne fernere militärische Embleme darstellte. Zwei weiße Bänder die daran hingen, trugen folgende Namen in gotischen Goldtypen, auf einem Band der Name der Fahnenpatin FRANZISKA JOHANNA" auf dem anderen Band "Hl. Georg" bitte für uns. Die Fahnenstange, ebenfalls 4 färbig, wie die Randflammen gelb, schwarz, weiß und rot, mit einem Goldhelm und dem Doppeladler.
Im Laufe der sehr wechselhaften 150 jährigen Geschichte unseres Ortsverbandes wurden nach Aufzeichnungen von Sitzungs- und Veranstaltungsniederschriften nachstehende Fahnenweihen abgehalten:
am 14. Mai 1899 am 24. Mai 1925 am 12. Juli 1953 
am 04. Juni 1971 am 02. Juni 1996
Die vom 14. Mai 1899 geweihte Vereinsfahne verbrannte bei den Kriegsereignissen um STRADEN im Jahre 1945.
Die Vereinsfahne vom Jahre 1925 wurde geplündert und im Raume Radkersburg im Jahre 1946 aufgefunden, wo sie dann im Archivraum der Gemeinde STRADEN zur Aufbewahrung abgelegt wurde.
Auf Grund ihrer besonderen Struktur und Wertbeständigkeit wurde diese Fahne im Frühjahr 1996 von der Fa. Fahnen Ortner in Graz gänzlich neu restauriert und dient seit ihrer Weihe anlässlich eines Bez. Treffen vom 02. Juni 1996 somit als Verbandsfahne bei Ausrückungen sowie diversen kulturellen und kirchlichen Feiern.
Diese neu restaurierte Fahne wird wie folgt beschrieben:

Ihre Größe 1.40 x 1.40 im Quadrat, aus einerseits grünen Seidentuch gefertigt, trägt in der Mitte das Hoheitszeichen des "Steir. Panthers" rundum Zierornamente in Goldstickerei sowie der Inschrift "Kameradschaftsverein STRADEN" Gegr. 1856.
Die Umrandung ist weiß /Grün geflammt.
Die Gegenseite in elfenbeinweißen Tuch, mit gestickter Abbildung eines heimatlichen Edelmannes, welcher einen heimkehrenden Frontsoldaten begrüßt.
Ein Eichenlaubkranz in Goldstickerei sowie der Aufschrift: "Daheim wie im Feld - in Treue gesellt." umrahmen das Motiv. Das Fahnentuch an seinen äußeren Enden ist rot / weiß geflammt. Die dazugehörige Fahnenstange, an ihrer obersten Spitze eine Messingkuppel, sowie ein Kreuz und sich zwei reichende Hände, versinnbildlichen die kameradschaftliche Vereinigung.
Sie ist mit einem doppelseitigen Fahnenband geschmückt, welches in Gold gestickt auf der einen Schleife die Aufschrift trägt: "Zur 140 Jahrfeier mit Denkmal u. Fahnenweihe, Gew. v. d. Fahnenmutter Erna Scharfy. Die Gegenschleife trägt die Namen der Patinnen, Hirtl Anna,(verst. 25.April 2013) Konrad Margaretha, (verst. 03. Mai 2003) Wonisch Margarethe, (verst. 16.Aug.2016) Hirtl Elfriede, Wolf Brigitte und Wolf Cäcilia, sowie das Datum 02.06.1996.
Die Vereinsfahne vom Jahre 1953

Sie ist in grün - weißen Seidentuch gefertigt, umgeben mit Goldfransen. Auf der einen Seite das Bildnis der Wehrkirche von STRADEN, geziert mit blühenden Narzissen und der Inschrift "Kameradschaftsverein STRADEN - gegründet 1856" auf der Gegenseite des Fahnentuches die Abbildung eines sterbenden Soldaten - Priester und Kamerad stehen ihm bei. Die vier Enden mit Eichenlaub geziert und der Inschrift "In Kampf und Leid - hält man zusammen in Einigkeit." Verantwortlich für diese Vereinsfahne als Fahnenmutter war Frau Maria Weidlich, Gastwirtin in Straden Nr. 23 (verst. Sept. 1973). Patinnen zur Weihe am 12. Juli 1953 gab es keine. Diese Fahne mit den zwei dazugehörigen Bändern befindet sich im Archivraum des Verbandes.
Eine Reservistenfahne

unter Obmann Rupert Hirschmann (verst. 24.12.1995) und seinem Stellv. Vzlt Anton Kindler (verst. 21.05.1994) wurde von den Jungkameraden des 2.Österr. Bundesheeres angekauft und am 04. Juli 1971 geweiht. Sie besteht aus weiß / grünen Seidenripp und ist mit grün bzw. rot - weißer Flammung umrandet. Sie trägt das Leopolds Kreuz des Österr. Kameradschaftsbundes mit Steirischen Panther, sowie die Reservisten Medaille "Stets bereit."
Die vier Enden mit Eichenlaub umgeben, sowie der Inschrift: "ALT und JUNG - zur Heimat hält." Auf der anderen Seite ein Ornament von STRADEN, umgeben von vier Weintrauben als Zeichen unseres heimatlichen Weingebietes dem Früchtekorb STRADEN und den Worten:
"KAMERADSCHAFT - FRIEDE - FREIHEIT:" ÖKB STRADEN 1971
Das Fahnenband trägt den Namen der Fahnenmutter Frau Erna Scharfy sowie der Patinnen Gollenz Cäcilia, Graf Christine, Grinschgl Josefa, Kindler Theresia, Neumeister Elfriede (verst. 27.Juni 1980) Neumeister Maria, Pock Juliane, Ranz Rosa, Ritz Anna (verst. 10.Juli 2014) Ruckenstuhl Herta, Schober Albine, Sudy  Elfriede, Tischler Maria, Unger Maria, Waltensdorfer Johanna und Reicht Johanna (verst. 27.Nov. 2015)
Die Fahnenspitze ziert der steirische Panther als Symbol steirischer Einigkeit, für unsere Heimat. So wollen wir stets bereit, unser Bekenntnis, den Fahneneid, in Ehre und Treue für Freiheit, Friede und Vaterland geloben.
"Fahnen sind Symbole für Zusammengehörigkeit und Kameradschaft:"
Somit auch öffentlich zur Schau gestellt im neu gestalteten Glaskasten, beim Vereinslokal des Verbandes, dem Gasthof E. Scharfy (Stradnerhof) in 8345 Straden Nr. 23.
Im Laufe der bewegten Geschichte unseres Vaterlandes musste der Verband auch öfters seinen Namen ändern.
Zur Gründungszeit im Jahre 1856 war die Bezeichnung Militär - Veteranenverein zu STRADEN, ab 1924 hieß er Steiermärkischer Kameradschaftsverein STRADEN,
ab 1938 Reichskriegerbund STRADEN, wobei er in den Jahren des 2. Weltkrieges sowie einige Jahre danach verboten war.
1950 entstand er neu belebt als Unterstützungs - und Wohltätigkeitsverein von STRADEN, zur Hilfe der aus dem Krieg heimkehrenden Soldaten.
Seit dem Jahre 1953 trägt er nun die Bezeichnung "Österreichischer Kameradschaftsbund - Ortsverband STRADEN:"
Zurzeit beträgt die Verbandstärke 250 ordentliche Mitglieder. 4 sind noch als Kriegsgediente Soldaten verzeichnet, alle übrigen 246 Kameraden haben ihren ord. Präsenzdienst im Österr. Bundesheer abgeleistet, bzw. sind Berufssoldaten. Auch ist es nun schon möglich, dass Frauen mit freiwilligen Militärdienst als ordentliche Mitglieder im ÖKB vertreten sind.
Unser Verband gliedert sich wie folgt:

2 Ehrenobmänner, 4 Ehrenmitglieder, 1 Ehrenkurat; / 1 Kurat, dem  Verbandsobmann mit seinem Vorstand sowie den Amts,-  Funktionsträgern und den ordentlichen Mitgliedern.
Der Fahnenmutter Frau Erna Scharfy, sowie 3 unterstützende Mitglieder männlich, ohne abgeleisteten Wehrdienst plus 5 Frauen. Der Verband verfügt über zwei Vereinsfahnen.
Ein besonders wichtiges Mediales - Informationsblatt ist unsere seit Oktober 2003 vom ÖKB - Landesverband Steiermark neu gestaltete Kameradenzeitung "COURAGE." Ein offizielles Organ des Steir. Kameradschaftsbundes, welches vierteljährlich erscheint und für Mitglieder gedacht ist. In dieser Zeitschrift findet man Informationen und Berichte des Österr. Bundesheeres, vom ÖKB Bundes- und Landesverband sowie der 358 Steirischen Ortsverbände.

Die Obmänner des Ortsverbandes seit der Gründung im Jahre 1856.

Ferdinand

STÖCKLER,

1856

-

1884

Eduard

SINGO,

1924

-

1953

Josef

LEBER,

1884

-

1896

Rupert

HIRSCHMANN,

1953

-

1985

Albert

KNOTZ,

1896

-

1908

Anton

STRADNER,

1983

-

2009

Eduard

WEIDLICH,

1908

-

1914

Franz

FLUCHER,

2010

-

 

Anton

KOCH,

1914

-

1924

     


Am 08. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg
Dieser größte Land,-Luft und Seekrieg der Menschheitsgeschichte hat die meisten Opfer gefordert.
55 Millionen Menschen starben, 45 Millionen Menschen haben Ihre Heimat verloren, große Teile Europas und Asiens wurden zerstört.
Dieser unsinnige Krieg, unsinnig wie alle Kriege davor, hat auch unseren schönen Landstrich rund um Straden Verwüstung, Leid und Tod gebracht.
Aus Verbundenheit mit den hier lebenden Menschen veranstalteten die Soldaten des Österr. Bundesheeres aus Strass und Feldbach am 08.Mai 1995, unter Führung des damaligen Regimentskommandanten, Oberst Josef-Paul Puntigam eine Soldatenwahlfahrt nach Straden. Im Verlaufe dieser Wallfahrt wurde eine Kanone, vom damaligen Hauptmann Tomaschitz aus Strass, der Pfarre und der Gemeinde Straden geschenkt und dem ÖKB Straden übergeben.
Mit dieser Kanone wurde vor Kriegsende 1945, der sowjetische Beobachtungsposten auf dem Kirchberg von Straden beschossen und der Kirchturm arg beschädigt bzw. zu Fall gebracht.
Dieses Kanonenrohr wurde bei Kriegsende von einem Bauern im Heu versteckt und 1995 den Strasser Soldaten übergeben.
Jetzt befindet es sich unmittelbar am Kirchberg neben der im Jahre 1985 von Verbandsobmann Toni Stradner gesetzten Friedenslinde
Das Pfarrkriegerdenkmal
:
neben der Hauptpfarrkirche, wurde im Jahre 1926 nach dem   Entwürfen des Bildhauers Alois RAUCH aus Karbach  errichtet und am 28. August desselben Jahres geweiht. Es  war ein Gemeinschaftsprojekt der Kriegsopfer - und des  Kameradschaftsvereines STRADEN.
Die Erweiterung des Mahnmales für die Opfer aller gefallenen  sowie verstorbenen Ziviltoten des 2. WK  erfolgte im Jahre 1951 vom Sohn des Erbauers Kameraden  

Steinmetzmeister Johann RAUCH Straden.

Renovierungen erfolgten in den Jahren 1962 und 1981 vom selbigen Meister.
Mit einer Kostenbeteiligung der Gemeinden STRADEN - STAINZ bei STRADEN - HOF bei STRADEN und Krusdorf, sowie einer Spendensammlung vom Ortsverband im Pfarrbereich wurde im Jahre 1996 vom Obmann Toni STRADNER mit seinem Vorstand eine Generalsanierung der Gedenkstätte in Auftrag gegeben. Sie wurde von der Firma OHG Steinmetzbetrieb Berthold Rauch ein Sohn bzw. Enkel des Familienbetriebes aus Straden durchgeführt. Wobei die Inschrift tafeln der Gefallenen vom 1. Weltkrieg erneuert und mit einer Goldschrift versehen wurden.
Anlässlich der Festfeier "140 Jahre - ÖKB STRADEN" verbunden mit der Fahnenweihe und einem Bezirkstreffen mit 39 ÖKB Verbänden wurde die Gedenkstätte unserer Gefallenen Kameraden von 

Mil.Gen.Vikar  Monsignore Toni SCHNEIDHOFER und Kons. Rat Pfarrer Friedrich FLIEßER gesegnet.
Auf Grund der Verwitterung und zum 150 jährigen Bestandsjubiläum des Ortsverbandes STRADEN am 28. Mai 2006, verbunden mit einem Bezirkstreffen unter der Organisation durch Festobmann Vzlt. Gerhard STRADNER, wurde das Denkmal von der Fa. OHG Steinmetzbetrieb RAUCH gereinigt und hydrophobiert. Mit der finanziellen Unterstützung zahlreicher Sponsoren der Pfarre, wurde von der Firma Druckservice Muttenthaler aus 3252 Petzenkirchen in Niederösterreich eine reichbebilderte Festschrift aufgelegt.
46 Ortsverbände mit 47 Fahnen sowie 783 Kameraden aus Kärnten, dem Burgenland und der Steiermark, sowie 2 Musikkapellen waren zur Defilierung und zum festlichen Gottesdienst zelebriert von unserem Kameraden Verbandsehrenkurat Mag. Friedrich WEINGARTMANN angetreten. Außerdem konnte Verbandsobmann Toni STRADNER eine überaus große Anzahl an Ehrengästen sowie Festbesuchern begrüßen.
Eine neuerliche Denkmalrenovierung wurde im Jahre 2014 von Verb. Obm. Vzlt i. Ruhe
FLUCHER Franz in Auftrag gegeben. Die Gedenkstätte wurde am 07.September anlässlich eines Bezirkstreffens gesegnet.
Am 20.September 2015 erfolgte die Landeswallfahrt des Steir. Kameradschaftsbundes nach
STRADEN zur "Hl. Maria am Himmelsberg". Unter den zahlreich erschienenen Ortsverbänden und
Ehrengästen konnte Verbandsobmann Vzlt i.R. Franz FLUCHER allen voran auch den
Herrn Präs. des Bundesverbandes Bundesrat i.R. Kamerad Ludwig BIERINGER, sowie den  Präs. des Steir. Kameradschaftsbundes Herrn Karl PETROVITSCH herzlich begrüßen und willkommen heißen. Bei dieser eindrucksvollen Festfeier wurde auch das vom Jahre 1928 stammende neu renovierte Landesbanner gesegnet und übergeben.                                                                                                     

Am 04.September 2016 feierte der Ortsverband sein 160 jähriges Gründungsfest, welches mit einem Bezirkstreffen verbunden war.

Verb. Obm. Vzlt i R Franz Flucher, konnte zu diesem Anlass bei strahlendem Spätsommerwetter eine Vielzahl an Ehrengästen, sowie 26 Ortsverbände mit ihren Fahnen, die Landesfahne des Steir.Kameradschaftsbundes mit Ld. Fhr. Helmut Kahr sowie 345 Kameradinnen und Kameraden begrüßen und willkommen heißen.

Nach Grußbotschaften der Ehrengäste, Bgm. Stellv. Kom. Rudolf  Monschein, Bundesrat Martin Weber, BH Stellv. ORR Dr. Rosa Marko, ÖKB VzPräs.  Franz Ortauf und Bez. Obm. Franz Zungl sowie als

Vertreter des Österr. Bundesheeres Obstlt. Manfred Scheucher vom AAB 7 der Kaserne Feldbach. Eine beeindruckende Festansprache erfolgte von EBez. Obmann Toni Stradner zum Geburtstag des Verbandes.

Der feierliche Festgottesdienst vor der Stradner Pfarrkirche wurde vom Hochw. Herrn Mil. Dekan Dr.Christian Thomas Rachl'e mit einer humorvollen Predigt zelebriert.

Im Anschluss der hl. Messe legte man zum Gedenken der gefallenen und verstorbenen bei      Kanonensalut und dem Lied des "Guten Kameraden" beim Kriegerdenkmal einen Kranz nieder.

Durch Bez. Kommandant Wilhelm Waggermayer erfolgte die Schlussmeldung und nach dem  Fahnenausmarsch zu den Klängen der Steir. Landeshymne, umrahmt durch die Marktmusik Straden wurde

zum anschließenden Frühschoppen in den Kultursaal eingeladen.   

Den 486 Gefallenen beider Kriege sowie den Ziviltoten unserer Pfarre, in Stein gemeißelt, soll stets in Ehren gedacht werden, denn sie waren
"Tote des Krieges - doch ewige Wächter des Frieden,

Opfer der Zwietracht - doch heilige Mahner der Liebe,
Blut Saat der Völker - doch Gärten kommenden Lebens in GOTT "

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

VORSTAND (ab März 2020)

Obmann: Vzlt. i.R. Flucher Franz

Obmann Stvtr.: Wolf Josef

Kassier: Lechner Alois

Kassier Stvtr.: Praßl Alois

Schriftführer: Flucher Barbara 

Schriftführer Stvtr.: Obstlt. Scheucher Manfred

Kommandant: Wolf Josef

Kommandant Stvtr.: Geihsbacher Heinrich

Wehrdienstberater:
Oberst Jettl Gerhard
Obstlt. Scheucher Manfred

Sportreferent:
Kreidl Erwin
Berghold Walter

Schussmeister: Berghold Walter

Schussmeister Stvtr.:
Schenkl Karl
Plevnjak Werner

Fähnrich:
Pock Wilhelm
Wolf Gottfried
Lackner Franz Josef

Fahnenoffzier:
Puff Johann
Dressler Otto
Lackner Hermann
Hirtl Josef
Ranftl Josef
Tropper Eduard
Ratzwohl Johann
Lackner Johann
Puntigam Rudolf

Kurat: Pf. Mag. Lang Johannes

EHRENMITGLIEDER

Ehrenobmann: Stradner Anton

Ehrenmitglied: 
Protektor Trummer Werner
Brig. i.R. Puntigam Josef Paul
Schmidt Erwin
Haas Franz
Haas Rupert
Heinrich Geihsbacher

Ehrenkurat: Pf. Mag. Weingartmann Friedrich

VERTRAUENSKAMERADEN der K.G.

Kreiner Alois                             Karbach                       
Legenstein Josef                      Karla             
Tropper Eduard                        Marktl                         
Vollstuber Josef                        Schwabau            
Wolf Josef                                 Stainz                         
Prassl Hubert                            Waldprecht                     
Wolf Gottfried                            Sulzbach                           
Lechner Alois                            Muggendorf                  
Gaber Anton                             Dirnbach                        
Haas Rupert                             Kronnersdorf             
Geihsbacher Heinrich               Wieden
Konrad Siegfried                       Hart             
Berghold Walter                        Krusdorf
Lackner Johann                        Grub / II
Puff Johann                               Neusetz 
Ranftl Josef                               Radochen
Hirtl Josef                                  Nägelsdorf
Gsellmann Blasius                    Straden
Ratzwohl Johann                      Trössing
Schadler Johann                       Hof

 

 

 

Verbandskegelabend 2022

Nach zwei Jahren Pause konnte in diesem Jahr wieder unser Vereinskegelabend durchgeführt werden. Die TeilnehmerInnen kämpften bis in die Abendstunden hinein um die begehrten Preise. Vor allem die Damen lieferten sich zahlreiche Duelle um die ersten 4 Plätze. Dabei kam natürlich der Spass nicht zu kurz. Wir gratulieren den Siegern Kamerad Franz Haas und  Petra Hirtl. Bedanken möchten wir uns auch bei den zahlreichen Spendern. Wir freuen uns schon auf das nächste Kegeln.

 

ÖKB - Preisschnapsen 2022

Am 02.09.2022 findet im GH Bulldogwirt das Preisschnapsen des ÖKB OV Straden statt. Karten sind beim Obmann erhältlich.

Aktuelles aus dem Ortsverband

40 Jahre Gedenkstein Poppendorf-Berg

Bei angenehmen Temperaturen durfte unser Ortsverband am 26. Mai an die 20 Ortsverbände sowie Bewohner aus nah und fern bei der Gedenksteinfeier in Poppendorf-Berg begrüßen. Nach einem gemeinsame Fahneneinmarsch und der Kranzniederlegung gab es eine Feldmesse mit Pf. Mag. Johannes Lang. Im Anschluss lud man zu einem zünftigen Frühschoppen durch die MMK Straden ein. Fotos zu dieser Veranstaltung finden sie auf unserer Homepage.

Herzlichen Dank allen Besuchern und unseren fleißigen Helferchen sowie für die Mehlspeisspenden.

Bildungsausflug 2022

Am 28. Mai führte uns unser diesjähriger Bildungsausflug ins benachbarte Burgenland. Bei einer gemütlichen Bootsfahrt konnte man die Seele baumeln lassen und ein leckeres Mittagessen genießen. Danach ging es mit dem Bus der Fa. Hütter nach Güssing zum Freilichtmuseum, dass 2018 bei den 9 Schätzen zum schönsten Platz Burgenlands gewählt wurde. Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug.

Sonnwendfeier 2022

Am 21. Juni – wenn der längste Tag und die kürzeste Nacht aufeinandertreffen – fand in der Tenne in Straden wieder die traditionelle Sonnwendfeier unseres Ortsverbandes statt.
Angenehme Termperaturen, leckeres Essen und gute Musik von den Südsteirern führten zu einem gemütlichen Beisammensein von Jung und Alt bis in die späten Abendstunden hinein. Wir danken allen BesucherInnen sowie HerlferInnen. EIn herzliches Danke auch der Pfarre Straden für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten.

Gratulationen

Zum Geburtstag gratulieren wir herzlich...

zum 75. Geburtstag
Fahnenpatin Christine Graf
Fahnenpatin Elfriede Meßner
Fahnenpatin Helga Hillberger
Kamerad Johann Maitz
Kamerad Otto Dressler
Kamerad Ernst Peklar
Kamerad Brig.i.R. Josef Paul Puntigam
Kamerad Anton Pein
Kamerad Franz Ritz
Kamerad Franz Konrad
 

zum 80. Geburtstag
KameradAlfred Glauninger
 

zum 85. Geburtstag
Fahnenpatin Theresia Kindler

Wir wünschen allen viel Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Kreise der Familie.

Weiters gratulieren wir zur bestandenen Schussmeisterausbildung 

Kamerad Fortmüller Anton und
Kamerad Fortmüller Marco

Wir wünschen "Gut Schuss!"

 

 

 

 

 

 

Auszeichnungen

Mitgliederversammlung mit Ehrungen 2022

Am 13. März diesen Jahres führte der Ortsverband die alljährliche Mitgliederversammlung durch, bei der Kameraden für ihre Leistungen ausgezeichnet wurden. 
Wir gratulieren allen Ausgezeichneten herzlich und danken für Ihre langjährige Treue zum ÖKB OV Straden. 

 

25 Jahre Mitglied:
Ehrenmitglied Mag. Friedrich WEINGARTMANN     
Kamerad Rudolf EDER                                              
Kamerad Kom.Rat. Rudolf MONSCHEIN                   
Kamerad Martin KREINER                                         

40 Jahre Mitglied:
Kamerad Josef TRUMMER                                      
Kamerad Vzlt. Siegfried BAUER                               
Kamerad Otto WINKLER                                         
Kamerad Anton FRAUWALLNER                                
Kamerad Johann MAITZ                                          
Kamerad Franz NEUMEISTER                                  
Kamerad Erwin RANZ                                               
Kamerad Johann SCHWARZL                                    
Kamerad Werner TISCHLER                                       

50 Jahre Mitglied:  
Kamerad Alexander BRÜLL                                
Kamerad Franz LEBER                                              
Kamerad Josef WANGO                                            

60 Jahre Mitglied:
Kamerad Franz RAABER                                            

EHRUNG: für besondere Verdienste um den ÖKB:
Schussmeister Walter BERGHOLD                            

Landesverdienstkreuz in Silber:
Fahnenoffizier Kamerad Otto DRESSLER                 

EHRUNG SCHWARZES KREUZ:
Kamerad  GRAIN  Karl                                               
Kamerad GETHER Karl                                             

 

Zum Gedenken

Wir trauern 2022 um...     

Kamerad Alois Frauwallner

Fahnenpatin Elisabeth Pock

 

Wir trauern 2021 um...

Kamerad  Johann Dunkl           

Kamerad Johann Lackner       

Kameradin  Gertrude Schuster        


Wir werden Ihnen stets ein ehrendes Gedenken bewahren!

Neumitglieder

Wir begrüßen unsere Neumitglieder im Jahr 2020:

Bernd Bein
Josefa Schober

Wir begrüßen unsere Neumitglieder im Jahr 2021:

Anton Fortmüller
Marco Fortmüller

Frauenreferat

Fotos

Fotos zu unseren Veranstaltungen finden Sie unter folgendem LINK:

2022: https://photos.app.goo.gl/MeTzZFhieoQrH8xr9

Gedenksteinfeier Poppendorf 2022: https://photos.app.goo.gl/B18R2LFTcQa9KNZH9