OV Bairisch Kölldorf/Badgleichenberg

Kontakt: Obm Albert TRAMMER  Bairisch Kölldorf 67 8344 Bad Gleichenberg 0664/4468038  03159/2720 albert@swoop.at
               
     ITRev  Erwin MAIER Kölldorf 38  8353 Kapfenstein 0660/7350504  maier.erwin.okb@gmx.at
     ITRev  Gottfried HÖDL Bairisch Kölldorf 65 8344 Bad Gleichenberg 06641435301 goggi.hoedl@gmx.at
ZVR 780019067

Starkes Lebenszeichen des ÖKB Hatzendorf.

Jahreshauptversammlung im Zeichen von Covid.

Nach dem Ausfall im letzten Jahr konnte unter den bekannten…

Weiterlesen

Bei herrlichem Wetter und unter Teilnahme vieler OV wurde das neu Gestaltete Kriegerdenkmal in Paldau gesegnet. Wir durften die Landesfahne und…

Weiterlesen

Aktuelles OV

  

 

 
  

                               Österreichischer Kameradschaftsbund

                     Ortsverband Bairisch Kölldorf/ Bad Gleichenberg

 

100. Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes

Am 06. Jänner 2022, fand im Gasthof/RestaurantCAMPI“, in Bair. Kölldorf die 100.Jahreshauptversammlung des ÖKB Ortsverbandes Bairisch Kölldorf/Bad Gleichenberg mit dem Beginn um 15 Uhr statt. 43 Kameraden/Innen waren gekommen, trotz der Corona-Maßnahmen.

In seiner Begrüßungsansprache konnte der Obmann Albert TRAMMER auch einige Ehrengäste willkommen heißen.

Als Ehrengäste waren vertreten;

Von der Gemeinde Bad Gleichenberg in Vertretung der Frau Bürgermeister der VizeBgm.Ing. Michael KARL, sowie die Ehrenmitglieder (Ehrenschriftführer) Theo SIEGER, Ehrenkassier Johann MAIER sowie unser Kamerad aus Niederösterreich - Kam. Obmann Karl FLEISCHHACKER vom ÖKB- Ortsverband Guntramsdorf / mit seiner Gattin Rosalinde. Auch begrüßte der Obmann die Gruppe des MusikvereinesBair. Kölldorf unter der Leitung von Ehrenkapellmeister Johann MAURER recht herzlich, und dankte im Voraus für die musikalische Umrahmung. Nach der Begrüßung durch den Obmann wurde eine Gedenkminute an die verstorbenen Kameraden abgehalten. Im Anschluss richtete Herr Vize Bürgermeister Ing. KARL, ausführliche Grußworte an die Kameraden(innen) der Jahreshauptversammlung und bedankte sich für die Vereinsarbeit sowie der Tätigkeiten und Ausrückungen im vergangenen Jahr, auch wenn die Corona – Pandemie sehr viele Einschränkungen mit sich brachte. Des Weiteren überbrachte er auch die besten Grüße von der Frau Bürgermeister Chr. SIEGEL. Fürs neue Jahr wünschte der Vize Bürgermeister viel Gesundheit und Wohlergehen.

Grußworte überbrachte auch unser Kamerad Obmann des ÖKB Guntramsdorf/NÖ Karl FLEISCHHACKER an die Versammlung mit den besten Wünschen für neue Jahr, aber vor allem Gesundheit, und gratulierte auch

Nach den Grußworten übergab Obmann Albert TRAMMER das Wort an Chronist & Pressereferent Vzlt iR. Günther HÖRMANN um einen Rückblick auf 100. Jahre ÖKB Bairisch Kölldorf/Bad Gleichenberg zu halten.

Chronist HÖRMANN betonte bei seiner Ausführung, dass der Ortsverband seinen Ursprung seit dem 15. Mai 1853 aus dem „ Militär-, Abschieder-und Urlauberverein“ im Pfarrort zu Trautmannsdorf, hatte. Es ging daraus hervor, dass damals der Pfarrsprengel und auch der Großteil der Männer aus der unmittelbare Umgebung, aus Pichla, Bairisch Kölldorf, aus Trautmannsdorf, Merkendorf und Dorf Gleichenberg kamen. Der Kurort Bad Gleichenberg gehörte damals noch zur Gemeinde Dorf Gleichenberg.

Als Protegé war vor allem Prinz Emmerich von Thurn und Taxis, Fürst zu Buchau,-gefürsteter Graf zu Friedberg-Scheer, der als Förderer und Gönner des militärischen Brauchtums die Vereinsgründung in die Wege leitete, und Zeit seines Lebens sich für den Kameradschafts Gedanken, einsetzte. Als Veteranenhauptmann wurde damals gewählt Anton Krauß aus PICHLA.

Nach demI. Weltkrieg - 1919 beschäftigten sich die ehemaligen Kriegsteilnehmer mit dem Gedanken sich in einer „Kameradschaft“ zu sammeln und dieser Vereinigung eine legitime Anerkennung zu verschaffen. Zunächst spaltete sich der ehemalige Veteranenverein zu Trautmannsdorf in zwei Verbände, und zwar in den

         Ortsverband TRAUTMANNSDORF und dem

         Ortsverband BAIRISCH KÖLLDORF – BAD GLEICHENBERG

Der Sitz des OV Trautmannsdorf verblieb weiterhin im Pfarrort Trautmannsdorf, der Sitz des OV Bair. Kölldorf/Bad Gleichenberg wurde die Gemeinde Bair. Kölldorf.

Am 25. Mai 1922 kam es dann zur Vereinigung als

Kameradschaftsbund der Kriegsteilnehmer Bairisch Kölldorf/Bad Gleichenberg“

das von der Sicherheitsdirektion Steiermark, als solches anerkannt wurde.

Als Erster Obmann des Kameradschaftsbundes fungierte, Johann MAIER aus Bair. Kölldorf.

In Folge setzte Chronist HÖRMANN seine Ausführungen weiter über die Geschichte und den Werdegang des Ortsverbandes zu seinem 100-jährigen Bestehen, fort.

Nach Beendigung des geschichtlichen Rückblicks über den Ortsverband, bedankte sich der Obmann recht herzlich bei Chronist HÖRMANN, er wurde von der Versammlung mit viel Applaus bedacht.

Nach dem Tätigkeitsbericht des Obmannes, des Schriftführers und den Kassenbericht von KameradinFrau Burgi HÖDL über zwei Jahre, und dem Entlastungantrag der Kassenprüfer und dem Bericht des Jugendbeauftragten Obm. Stv. Paul LAMPRECHT, wurde die Dekorierung von verdienten und von langjährigen Kameraden der Mitgliedschaft im ÖKB, geehrt:

Die Ehrungen wurde im Beisein des Vize Bürgermeister Ing. Michael KARL und von Obmann TRAMMER, dem Schriftführer Erwin MAIER und dem Obm. Stv. Paul LAMPRECHT vorgenommen.

 

Die Verdienstmedaille in Gold an die Kameraden        Martin STANGL   Franz JAUK

                                                                      Obmann    Albert TRAMMER

 

Die Verdienstmedaille in Silber an die Kameraden     

              Gottfried LACKNER    V. WALTENSDORFER

              Rudolf Triebl,  Franz FASSOLD

               Franz HER,   Franz KORNHÄUSL

                Obm. Stv.   Paul LAMPRECHT

 

Die Verdienstmedaille in Bronze an die Kameraden    

                 Jürgen GENSER,  Marc MAHLER

 

Für die Mitgliedschaft für 50 Jahre (Gold) die Kam.  

  EObm. Al. BONGERS,  EObm. Josef POSCH, Franz ROPPI, 

  Franz WURZINGER, Alois GUTMANN, Ewald KURFÜRST

  Willibald TRAMMER,  Franz FASSOLD, Arnold FITZKO,

   Karl NEUMEISTER,  Adolf WOLF,  Werner MIETLER

 

Für die Mitgliedschaft für 40 Jahre (Silber) die Kam. 

 Josef KAHR,  Rudolf AUNER

 Joh. BRAUNSTEIN, Alois BLASL

 

Eine weitere Ehrung vom Obm. Karl FLEISCHHACKER vom OV Guntramsdorf/NÖ

bekam Mitglied seines OV und unser Obm. Stv. Gottfried HÖDL, dass

 Reservisten-Ehrenschild des NÖ Landesverbandes, überreicht

 

Die Kameraden des Ortsverbandes gratulierten den Ausgezeichneten dazu recht herzlichst mit viel Applaus.

Nach dem Punkt Allfälliges, schließt der Obmann die Jahreshauptversammlung und schließt die Jahreshauptversammlung, und der Ortsverband ladet zur Jause und Getränk ein.

Unter den Klängen der Landeshymne und der Fahnenverabschiedung wurde vom Kommandanten Obm. Stv. Paul LAMPRECHT und dem Obmann Albert TRAMMER – die 100.Jahreshauptversammlung offiziell geschlossen.

Nach der Jahreshauptversammlung verblieben die Kameraden des Ortsverbandes noch einige Zeit in einer kameradschaftlichen Runde beisammen.

Mit dem Motto des Ortsverbandes:    „Kameradschaft - Leben“!

 

Der Pressereferent:

G. A. HÖRMANN

 

 

 

Termine

07.02.2022 - 11.02.2022 ganztägig

Abgabe der Berichte Courage Nr. 1/22

02.05.2022 - 06.05.2022 ganztägig

Abgabd der Berichte Courage Nr. 2/22

01.08.2022 - 05.08.2022 ganztägig

Abgabe der Berichte Courage Nr. 3/22

14.08.2022 08:30 - Ende offen

Laurenzifest 2022 - OV Paldau

07.11.2022 - 11.11.2022 ganztägig

Abgabe der Berichte Courage Nr. 4/22

Termine OV

 

 

 

 

Chronik

 

Unser Ortsverband hat seinen Anfang mit der Gründung des k.u.k. Militär- Abschieder-und Urlaubervereines in der Pfarre zu Trautmannsdorf und Umgebung am 15.Mai 1853. Laut k.k. Kreisregierungsverordnung vom 29.Sept.1853: Zahl 7650, erhielt der Verein die Bewilligung, “eine Votiv-Fahne bei gottesdienstlichen Funktionen in der Pfarre Trautmannsdorf zu tragen“. Damit ist die Ersterwähnung eines Militär-Traditionsvereines in der Pfarre Trautmannsdorf dokumentiert und amtlich bestätigt, dass der 1853 gegründete „Abschieder-und Urlauberverein“ der älteste Kriegerverein im Bezirke Feldbach (Südoststeiermark) und viertälteste in der Steiermark ist.

Das sich bereits 1853 eine Militär-Kameradschaft gerade in der Pfarre zu Trautmannsdorf gebildet hatte war darin begründet, dass Mitte des vergangenen Jahrhunderts der Kurort Gleichenberg Treffpunkt hoher und höchster Persön-lichkeiten aus dem Kaiserhause des österr.-ungr. und europäischen Hochadels sowie des k.u.k. Offizierskorps war.

 

„ General der Kavallerie Emmerich Prinz von Thurn und Taxis"

Vor allem war es Prinz Emmerich von Thurn und Taxis, Fürst von Buchau, gefürsteter Graf zu Friedberg - Scheer, etc., der als Förderer und Gönner militärischen Brauchtums die Vereinsgründung in die Wege leitete und Zeit seines Lebens protegierte. Der Prinz, durch und durch Soldat, war k.u.k.OberstallmeisterKaiser Franz Josef und General der Kavallerie durch viele Jahrzehnte ranghöchster Offizier der Steiermark bis zu seinem Tod am 28. 07. 1900 Protektor des Veteranenvereines der auch seinen Namen führte.

Jener Mann aus dem Volke aber, der die Idee des Generals verwirklicht und in das Volk getragen, aber auch die Fähigkeit zur Führung einer Kameradschaft hatte, war damals der 32-jährige Bauer und ehemalige Korporal im k.u.k.

47. Infanterieregiment, Anton Krauß, wohnhaft in Pichla Nr:12, der östlichen Ortschaft des Pfarrsprengels zu Trautmannsdorf.

Im Jahre 1874 wird aus dem „k. k.- Abschieder –und Urlauberverein der „Militär-Veteranenverein „gem. der festgelegten Statuten gebildet.

1917 Letztes geschlossenes Ausrücken des k.k.Militär-Veteranen-Vereines am 17. Mai beim Begräbnis von Gründungsobmann und Ehrenhauptmann Anton Krauß. Er starb im 96.Lebensjahr.

Gründungs-Hauptmann Anton KRAUSS aus Pichla in der Uniform eines Veteranenhauptmanns.

Aufstellung der Veteranen – Verbände beim Hotel d’ Orsay in Bad Gleichenberg, anlässlich der Fahnenbandweihe am 9. November 1884

Nach dem ersten Weltkrieg, da der k.k.Milit. Veteranenverein nicht mehr Zeitgemäß war, war das bestreben die Kriegsteilnehmer des 1.Weltkrieges zu sammeln und neue Gepflogenheiten und Statuten zu formen. Zunächst spaltet sich der VeteranenvereinTrautmannsdorf in zwei Verbände, und zwar in den

OV Trautmannsdorf, mit Sitz in Trautmannsdorf und dem

OV Bairisch Kölldorf-Bad Gleichenberg, mit Sitz in der Gemeinde Bairisch Kölldorf.

 

Am 25.Mai 1922 wurde die Vereinigung als “Kameradschaftsbund der Kriegsteilnehmer Bair.Kölldorf-Bad Gleichenberg“ von der Sicherheits-

Direktion Steiermark anerkannt, und bis 1938 geführt. Nach Genehmigung durch die Besatzungsmacht kam es 1950 zur Wiedergründung des Ortsverbandes Bair.Kölldorf-Bad Gleichenberg als „Unterstützungs-undWohltätigkeitsvereines“. 1953 wird laut Umbildungsbescheid der „Unterstützungs- und Wohltätigkeitsverein“ in

Österreichischer Kameradschaftsbund Ortsverband

Bair.Kölldorf-Bad Gleichenberg“

unbenannt.

1954 erhielt der Ortsverband seine Fahne, sie wurde feierlich Ihrer Bestimmung unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung und den ausgerückten Ortsverbänden übergeben. 1957 wurde das neue Kriegerdenkmal in Bad Gleichenberg eingeweiht. 1989 Weihe des neuen Kriegerdenkmales in Bair.Kölldorf. Am 4. Juli 1993 Grenzlandtreffen mit Fahnenweihe, der OV Bair-Kölldorf – Bad Gleichenberg erhielt seine zweite Fahne, sie wurde feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Der Ortsverband wird derzeit geführt von unserem geschätzten Obmann Albert TRAMMER, als Ehrenobmänner fungieren Alois BONGERS und Josef POSCH. Unser Ortsverband gliedert sich derzeit in 12 Ortsgruppen, die Stärke der Mitglieder beträgt zurzeit116 Kameraden.

 

Unser derzeitiger Vorstand:

 

Mitglieder:          116 aktive   

Protektor:           Alt-Bürgermeister u. EABI Volker KARL (†) 2015

Fahnenmutter:    war unsere verstorbene Frau Marianne GräfinBRUSSELLE

                               -SCHAUBECK bis zum Jahre 2013. † 18. Jänner 2013.

Patinnen:             (Letzte Patin) Frau Maria PFEILER(†)2018

 

Vorstand: (2020)

 

Obmann:              Alfred TRAMMER

1.ObmannStv:     Paul LAMPRECHT

2.ObmannStv:     Gottfried HÖDL

Schriftführer:       Vzlt Erwin MAIER

SchriftführerStv. & Chronist und

Pressereferent      Vzlt.i.R. Günther A. HÖRMANN

Kassier:               Fr. Notburga HÖDL

KassierStv:          Josef WURZINGER

Unser Ortsverband gliedert sich in 12 Ortsgruppen, die von eingeteilten Ortsvertretern (Sprengelleitern) betreut werden.

Unser Leitbild

Kameradschaft – verbindet!

Kameraden – für den Frieden!

Wenn Dich unsere Ziele interessieren, dann werde Mitglied beim Ortsverband Bair.Kölldorf – Bad Gleichenberg

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

 

-Wahrung der Interessen unserer Mitglieder, Pflege der Kameradschaft durch gew. Veranstaltungen, Wahrnehmung von Ausflügen, Jahresabschluss mit Advent und Weihnachtsfeiern, Festlichkeiten (Frühschoppen usw.),Gratulation unseren älteren Mitgliedern zu runden Geburtstagen, Information der Mitglieder über Aktivitäten innerhalb des OV in der Gemeindezeitung.

-Abführung von Vorstandssitzungen (erweiterter Vorstand eingebunden).

-Ehrung unserer verstorbenen,  gefallenen und vermissten Kameraden in Zusammenarbeit mit OV Kameradschaft vom Edelweiß und der Freiw. Feuerwehr.

-Kontaktpflege mit den Soldaten der Garnison Feldbach und ehem. Soldaten des BH im Ruhestand, Information für Stellungspflichtige;

-Teilnahme an Ausrückungen innerhalb und außerhalb des Bezirkes beiVeranstaltungen des ÖKB;

-Zusammenarbeit mit der Pfarrbevölkerung in kulturellen Belangen;

-Zusammenarbeit mit dem schwarzen Kreuz, Pflege der Denkmäler undHeldengräber, Sammeltätigkeit zu Allerheiligen;

-Abhaltung bzw. Teilnahme von/an sportlichen Veranstaltungen wie ( Wandertage, Preiskegeln, Eisstockschießen, Preisschnapsen, Groß u. Kleinkaliber-  schießen bei Ausschreibung solcher Bewerbe) u.a.m;

Denkmäler

Kriegerdenkmal Bad Gleichenberg
StandortAm Kirchplatz bei(Kirche Bad Gleichenberg
Denkmal für die Kameraden beider Weltkriege und der Zivilbevölkerung
Errichtet von den Kameraden des ÖKB Ortsverbandes Bair.Kölldorf/Bad Gleichenberg
Errichtet/Einweihung/Segnung am:Einweihung am 15.09.1957
Inschrift:Im Krieg ist kein Heil-um Frieden bitten wir alle.
Restaurierungen:Denkmal-Neuweihe n.Restaurierung am 16.09.1990
Betreuung/Pflege durch den Ortsverband,Gemeinde und der Zivilbevölkerung
Feiern beim KDM:Datum:Am ersten Sonntag im November,Gedenkfeier für Allerheiligen.
Erinnerung an die gefallenen,vermissten Kameraden beider Weltkriege.Der Ziviltoten des II.Weltkrieges,
der verstorbenen Kameraden sowie der Soldaten des österr. Bundesheeres
                 

 

Kriegerdenkmal der Gemeinde:in Bairisch Kölldorf
Standort des Kdm:Am Dorfplatz(Bair.Kölldorf)
Denkmal für die Kameraden beider Weltkriege,und der Zivilbevölkerung.
Errichtet von den Kameraden des ÖKB Ortsverband Bair.Kölldorf/Bad Glbg
Errichtung/Einweihung/Segnung am:Einweihung am 2.07.1989
Inschrift:In Stein gemeißelt:Herr schenke uns den Frieden.
Betreuung/Pflege durch den Ortsverband,Gemeinde und der Zivilbevölkerung
Durch die Trassenführung der L 219 im Ortsbereich wurde der Zutritt zum Kriegerdenkmal an der Strassenseite der Dorfkapelle derart unmöglich,dass Bürgermeister Vzlt.Anton NEUMEISTER bei der Neugestaltung des Dorfparks.einen passendenPlatz für ein neues Ehrenmal vorgesehen hatte.das neue Mahnmal(KDM) steht ostwärts der Gemeinde Bair.Kölldorf.

 

 

Kriegerdenkmal der Gemeinde:InDORF-GLEICHENBERG(Gem.Bad
                                              Gleichenberg(vorm.Gem.Dorf Glbg)
Standort des KDM:Bei der Kapelle Dorf Gleichenberg
Denkmal für die Kameraden der beiden Weltkriege,und der Zivilbevölkerung
Errichtet von denKameraden des ÖKB Ortsverbandes Bair.Kölldorf/Bad Glbg.
und mit großem Anteil von den Bewohnern der ehem.Gem.Dorf Glbg.
Errichtet im Jahre 1984;Einweihung amm 01.Juli 1984
Betreuung/Pflege durch den Ortsverband,Gemeinde und der Zivilbevölkerung
Der alte Standort des KDM befand sich von 1930-1975 an der Kreuzung der Fedbacherstrasse
in Dorf Gleichenberg.Im Zuge der neuen Trassenführung der B66 und des Kreuzungs-Neubaues
wurde das alte KDM abgetragen und die Tafeln an der neuen Dorf-Kapelle(1984) als KDM gestaltet

 

 

Kriegerdenkmal der  Gemeinde:In PICHLA(Gemeinde Kapfenstein)
Standort des KDM:Denkmal bei Max-Kapelle
Denkmal für die Kameraden beider Weltkriege
Errichtet von den Kameraden des ÖKB Ortsverbandes Bair.Kölldorf/Bad Glbg.
Errichtung/Einweihung am:Errichtung:1976;Einweihung am 11.Juli 1976
Inschrift:Unseren Opfern.
Restaurierung:Schriftrestaurierung 2008
Betreuung/Pflege durch den Ortsverband/und der Zivilbevölkerung

Fahnen

Erste Fahne Einweihung 1954

Fahnenmutter:

Frau Barbara BRANDL

Fahnenweihe des Ortsverbandes am 7. Juni 1954 am Sportplatz von BAD GLEICHENBERG. In Anwesenheit der Fahnenmutter und der 14 Patinnen und unter Teilnahme von 14 ÖKB-KameradschaftsverbändenFahnenpatinnen:

Fahnenpatinnen

Frau Maria AMSCHL, Dorf Gleichenberg (†), Frau Dr. NMaria BLUMAUER, Bad Gleichenberg (†)

Frau Hilde ENGEL, Bairisch Kölldorf (†), Frau Julia HÖBER, Bairisch Kölldorf (†)

Frau Theresia LIPP, Bairisch Kölldorf (†), Frau Amalia MAYER, Bad Gleichenberg (†)

Frau Paula NEUBAUER, Bad Gleichenberg (†), Frau Maria PFEILER, Dorf Gleichenberg (†)

Frau Aloisia PUNTIGAM, Bairisch Kölldorf (†), Frau Hedwig RAUCH, Bad Gleichenberg (†)

Frau Maria RAUCH; Bairisch Kölldorf (†), Frau Aloisia SCHÖLLAUF, Pichla (†)

Frau Maria SCHÖLLAUF, Dorf Gleichenberg (†), Frau Antonia WOLF, Bairisch Kölldorf (†)

Zweite Fahne: Einweihung 1993

Fahnenmutter:

Frau Marianne Gräfin BRUSSELLE-SCHAUBECK

 

 

Der Vorstand und Ausschuss des Ortsverbandes

 

Grenzlandtreffen mit Fahnenweihe des Ortsverbandes am 4. Juli 1993 inBAIRISCH  KÖLLDORF.

Die Weihe wurde von Pater Alfons PÖGL zelebriert. Es waren 26  ÖKB-Ortsverbände der Einladung gefolgt.

Fahnenpatinnen:

Fr. Inge MANDLBAUER ( † )

Fr. Maria SATZER ( † )

Fr. Maria RAUCH ( † )

Obmann.Albert Trammer
Bairisch Kölldorf 67
8344 Bad Gleichenberg
Tel.06644468038

 

 

1.Obmstv.Paul Lamprecht
Feldbacherstrasse 17
8344 Bad Gleichenberg
Tel.06643858472
2.Obmstv.Gottfried Hödl
Bairisch Kölldorf 65/1
8344 Bad Gleichenberg
Tel.0664 1435301
Schriftf.Erwin Maier
Kölldorf 38
8353 Kapfenstein
Tel.06607350504
Kassier.Notburga Hödl
Bairisch Kölldorf 65/1
8344 Bad Gleichenberg
Tel.0664 1235726
Schrfstv.&Chronist und Pressereferent
Vzlt.i.R. Günther A. HÖRMANN
Bad Gleichenberg Gnaserstrasse 20
8344 Bad Gleichenberg
Tel.0664 2802273
Kassierstv.Josef Wurzinger
Pichla 29a
8344 Bad Gleichenberg
Tel.0664 1145642
Kommandant.Alois Bongers
Hohe Warte Weg 17
8344 Bad Gleichenberg
Tel.03159 2002

Ehrungen

Unsererr Frau BürgermeisterChristine SIEGL zum 60sten.
Geburtstag alles erdenklich Gute und viel Gesundheit.

Unserem Ehrenobm.Josef Posch zum 70.Geburtstag

Alles erdenklich gute und viel Gesundheit.

Aufrichtigen Dank für deinen Jahrelangen Einsatz für den Kameradschaftsbund

Unseren Schriftfstv.Chronist u.Pressereferenten,

Vzlt.i.R Günther A.HÖRMANN zum 75.Geburtstag

alles erdenklich Gute und aufrichtigen Dank

für deinen unermüdlichen Einsatz.

Kam.Grpf.Franz PACHLER,Pichla zum 75.Geburtstag

Kam.Grpf.JosefWURZINGER,Pichla zum 75.Geburtstag

Kam.Grpf.Walter KLEIN, Kohlleiten,zum 75. Geburtstag

 

Kam.Adolf WOLF,Steinbach, zum 80.Geburtstag

 

75ster Geburtstag
Kamerad
Franz LACKNER

Kam.Ernst HAID,Absetz/Bairisch.Kölldorf zum 75 Geburtstag

Kam.Franz Hammerl,Bairisch Kölldorf zum 80.Geburtstag

Kam.Peter STUMPF,Bad Gleichenberg zum 80.Geburstag

Kam.Horst KURZ,Bad Gleichenberg zum 80.Geburtstag

Kam.Vzlt iR. Herbert SCHWARZL,Bad Gleichenberg-Dorf zum 80.Geburtstag

Totengedenken