Chronik des „Militär-Veteranen-Vereines Steiermark“

140 Jahre vor unserem literarischen Auge: Mit seinem dritten Bildband resümiert Landeschronist Oberst i. R. Gottfried Maicher die steirische ÖKB-Geschichte.

Der ÖKB-Landesverband Steiermark erweitert seinen Band mit der 140-Jahr-Chronik

Wünscht allen Lesern viel Vergnügen bei der Rückschau auf 140 Jahre Verbandsgeschichte: Autor Oberst i. R. Gottfried Maicher

Die 140. Wiederkehr der Gründung des Landesverbandes Steiermark war Anlass, diese Chronik herauszugeben. Von dem im April 1880 aus der Taufe gehobenen „Militär-Veteranen-Verein Steiermark“ bis zum Kameradschaftsbund heute illustriert der Bildband den Bogen von der Schicksalsgemeinschaft zur Gesinnungsgemeinschaft. Noch im Gründungsjahr beschloss der Veteranentag die Bildung des ersten steiermärkischen „Militär-Veteranen-Hilfsverbandes“. Gedacht für jene, die von den Kriegen körperlich und seelisch gezeichnet wurden; sie brauchten für die Bewältigung ihres psychischen Leides verständnisvolle Zuhörer bzw. erhielten Hinterbliebene von Gefallenen finanzielle Unterstützungen. 
Seither gab es zahlreiche weitere historische Meilensteine sowie Aktivitäten, die eng mit dem gesellschaftlichen Leben verknüpft sind und anschaulich auf 92 Seiten präsentiert werden. Damit bleibt der Autor, Landeschronist Oberst i. R. Gottfried Maicher, nunmehr mit seinem dritten Werk – bereits erschienen sind „Fahnen des Kameradschaftsbundes Steiermark“ und „Mahnmale und Kriegerdenkmäler in Steiermark“ – dem Credo treu: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“ (Ferdinand Bebel, 1840 bis 1913).

Bestellungen
Erhältlich ist die Chronik für 15 Euro (exkl. Versandkosten) im Landesverband Steiermark – Tel.: 0316 / 821249 oder per E-Mail: office.stmk@okb.at