Stadtverband Deutschlandsberg

KontaktSiegbert Porotschnik, Bad Gams 125, 8524 Bad Gams, Telefon: 03463 39 67, Mobil: 0664 395 54 48, 
E-Mail: siegbert.porotschnikgmailcom

ZVR Nr. 753182041


Herzlich willkommen auf unserer Homepage-Seite "Aktuelles"

Werter Leser unserer ÖKB-Homepage!

Wir hoffen, dass Sie genau jene Informationen, die Sie über unseren Stadtverband bekommen wollen, in unserer Homepage finden.
Wenn nicht, wenden Sie sich an mich, euren Obmann Siegbert Porotschnik.

Ich werde Ihnen umgehend Auskunft erteilen bzw. die Homepage entsprechend aktualisieren lassen.

Viel Spaß beim Lesen.

Der Obmann des Stadtverbandes
Siegbert Porotschnik.
(Kontaktdaten siehe oben.)

Keine Nachrichten verfügbar.

02.11.2019 Bezirksverband Deutschlandsberg - 140 Jahre Bestandsjubiläum - Beginn: 13.00 Uhr

in der Koralmhalle der Stadt Deutschlandsberg

Der Bezirksverband Deutschlandsberg hatte zum Mitfeiern eingeladen und viele sind gekommen.
Hohe Würdenträger aus Stadt und Land feierten mit. Natürlich waren der Herr Bezirkshauptmann Dr. Theobald Müller und der Bürgermeister Mag. Josef Wallner, aber auch ein Bundesrat, ein Abgeordneter zum Nationalrat und eine Abgeordnete zum Steirischen Landtag vertreten.
Sogar ein musikalisches Urgestein war dabei, die legendäre Musikgruppe "Die Stoakogler". Sie stifteten dem Österreichischen Kameradschaftsbund einen Marsch als "Kenn-Melodie des Kameradschaftsbundes".

Die Kernelemente einer ÖKB-Feier waren ebenfalls eingeplant, Meldung, Kranzniederlegung und gemeinsames Gedenken, Rückblick und Ausblick in die Zukunft sowie Ehrungen.

140 Jahre sind eine große Zeitspanne mit vielen Veränderungen und Entwicklungen.
Der Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Theobald Müller präsentierte einen höchst interessanten Rückblick.

Alle 28 Orts- und Stadtverbände hatten an einer Ausstellung mitgewirkt und waren mit einer Abordnung vertreten.
Unter ihnen natürlich auch unser Stadtverband Deutschlandsberg mit seinem Obmann Siegbert Porotschnik.
Die zahlreichen Fahnen gaben ein buntes und würdiges Bild ab..

Die Marktmusikkapelle Wies spielte auf, unter anderem  die neue Kenn-Melodie des ÖKB, den "Steirerland-Marsch".

Ein besonderes Lob gilt der Organisation dieser gelungenen Veranstaltung Herrn Bezirksobmann-Stellvertreter Markus Poscharnik.

Insgesamt war es ein gelungenes Fest mit ausgezeichneter Stimmung.
Wir haben uns wohlgefühlt.

Quellennachweis:
Die Bilder wurden vom Pressefotograf Jost über Herrn Franz Lambauer dem StV Deutschlandsberg kostenfrei zur Benützung übermittelt. Dafür herzlichen Dank.

Autor: Peter Fodor

 

01.11.2019 Totengedenken beim Kriegerdenkmal in Deutschlandsberg

anschließend an eine feierliche Hl. Messe in der Stadtpfarrkirche

Am Beginn feierte der Herr Pfarrer  Mag. István Holló die Hl. Messe. Die Stadtkapelle Deutschlandsberg ergänzte mit der dargebotenen Musik das liturgische Geschehen.

Danach versammelten sich eine größere Anzahl von Kirchenbesuchern in der Parkanlage vor dem Kriegerdenkmal. Leider sind viele Menschen einfach weggegangen oder sind weit weg am Rand des Parkes gestanden und haben dem Totengedenken nur zugesehen.

Die Gesamtorganisation des Totengedenkens wechselt jedes Jahr zwischen der Kameradschaft vom Edelweiß Stadtverband Deutschlandsberg und dem Österr. Kameradschaftsbund Stadtverband Deutschlandsberg. Heuer hatte der Obmann der Kameradschaft vom Edelweiß die Gesamtverantwortung zu tragen.

Die Stadtkapelle Deutschlandsberg begleitete das Totengedenken musikalisch.

Die Stadt Deutschlandsberg mit ihrem Bürgermeister Hofrat Mag. Josef Wallner, eine Abordnung der Werksfeuerwehr, die Kameradschaft vom Edelweiß Stadtverband Deutschlandsberg unter seinem Obmann Gerhard Haring und vom Österr. Kameradschaftsbund der Stadtverband Deutschlandsberg unter seinem Obmann Siegbert Porotschnik gedachte der Gräuel beider Weltkriege.

Nach einer musikalischen Einleitung sprach Herr Pfarrer Mag. István Holló eine kurze Andacht.
Herr Brigadier iR Josef Paul Puntigam ging in seiner Gedenkansprache auf die Bedeutung des heutigen Tages ein. Im Totengedenken wurde an alle Verstorbenen des vergangenes Jahres aus dem persönlichen Kreis, aus der Stadt, aus den Einsatzorganisationen und aus dem österreichischen Bundesheer, aber ganz besonders an die Gefallenen beider Weltkriege gedacht, die ihre Pflicht bis zum Tod erfüllt haben.

Danach erfolgte die symbolische Kranzniederlegung durch das Richten der Kranzschleifen. Danach ertönte das Lied vom "Guten Kameraden". Dazu wurde Böllerschüsse abgegeben.

Nach dem Abspielen der Landeshymne wurde in Formation ausmarschiert.

Eine gut vorbereitete Veranstaltung ging damit zu Ende. Es ist schade, dass nur wenige Bürger der Stadt Deutschlandsberg daran teilgenommen haben.

Herkunft der Bilder:
Die Bilder wurden von Herrn Alois Reinprecht angefertigt und dem ÖKB StV Deutschlandsberg kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dafür ein herzliches Danke.

Autor: Peter Fodor

 

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Chronik

1919 konnte der „k . k. Kriegsverein Prinz Alfred von und zu Liechtenstein“ die Feier seines 40jährigen Bestehens in Anwesenheit seiner Fahnenpatin, Fürstin Henriette von und zu Liechtenstein nur bescheiden begehen.

1922 wurde der Verein in „Kameradschaftsverein Prinz Alfred von und zu Liechtenstein unbenannt.

1929 ging die 50-Jahrfeier unter Obmann Engelbert Zalasiewicz, der die Stelle von 1914 bis 1938 bekleidete, festlich von statten.

1950 wurde der „Österreichische Kameradschaftsbund, Stadtverband Deutschlandsberg“ wieder gegründet.

1951 wurde das neue Kriegerdenkmal, das Professor Rudolf Cilli aus Lannach geschaffen hatte, eingeweiht.

1952 fand eine Fahnenweihe statt,

1964 wurde die Heldenglocke auf der Burg angebracht und

1978 der Gefallenenfriedhof Mühldorf bei Feldbach eingeweiht, auf dem auch Deutschlandsberger bestattet sind.

1979 feierte der Stadtverband, dem von 1953 bis 1989 Komm. Rat Rudolf Krasser vorstand, auch mit einer Feldmesse seinen 100 - jährigen Bestand.

Die letzte bedeutende Feier des Stadtverbandes Deutschlandsberg war das internationale, steirische Landestreffen 2004 verbunden mit dem 125 - jährigen Bestandsjubiläum des Bezirks- und Stadtverbandes, sowie der Bezirksfahnenweihe des Bezirkes Deutschlandsberg und der Verbrüderungsfeier mit dem Bezirksverband Perg OÖ. 

 

 

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

FunktionVornameName 
ObmannSiegbertPorotschnik 
Obmann-StVWalterKrobath 
SchriftführerGabrielePorotschnik 
KassierWernerFreydel 
FähnrichFranz Skargeth 
RechnungsprüferJosefSimmerl 
ProtektorRudolfKrasser