OV Stubenberg

Kontakt: Obmann Johann Buchegger, Freienberg 95, 8223 Stubenberg am See, 0664/5579137, johann.bucheggeraonat, ZVR: 180387311


BTrVorau_2019_1.JPG

OV Vorau: 95jähriges Bestandsfest und Bez.Treffen des BV-Hartberg

Erstellt von BO Josef Zingl || BV Hartberg

Der OV Vorau beging sein 95jähriges Bestandsfest im Rahmen eines Bezirkstreffens, ein weiterer Anlass war die Segnung des renovierten…

Weiterlesen
BTr._-_100Jhrf._St.Jakob_002__A.Beiglböck_.jpg

1. Bezirkstreffen 2019 und 100 jähriges Bestandsjubiläum ÖKB St. Jakob

Erstellt von BO Josef Zingl || BV Hartberg

„Friedensgrußsäule zur 100-Jahrfeier“

Weiterlesen
20.03.2020 17:00 - 21.03.2020 17:00

Bezirks-MS Kegeln HARTBERG

27.03.2020 17:00 - 29.03.2020 12:00

ÖKB Raiffeisen Bez.-Cup GERSDORF

28.03.2020 07:30 - 13:30

Bezirks-MS Stockschiessen (Mehrzweckhalle KAINDORF)

04.04.2020 14:00 - 16:00

Delegiertentagung in Vorau

24.04.2020 17:00 - 26.04.2020 15:00

ÖKB Raiffeisen Bez.-Cup UNTERROHR

05.06.2020 16:00 - 06.06.2020 17:00

ÖKB Raiffeisen Bez.-Cup ROHRBACH

07.06.2020 08:00 - Ende offen

1. Bez.Treffen in Pöllau mit 145 Jahrfeier

27.06.2020 19:00 - Ende offen

100 Jahre Kriegerdenkmal St. Stefan

03.07.2020 09:00 - 11:00

Traditionstag des Jägerbattaillons 19 in Güssing

02.08.2020 09:00 - 11:30

Gedenkfeier am Niederwechsel

15.08.2020 09:00 - 11:30

Gedenkfeier am Hochwechsel

11.09.2020 17:00 - 13.09.2020 12:00

ÖKB Raiffeisen Bez.-Cup PINGGAU

02.10.2020 17:00 - 04.10.2020 12:00

ÖKB Raiffeisen Bez.-Cup KAINDORF - Finale

03.10.2020 08:00 - 13:00

7. Bezirks-MS im Kleinkaliberschiessen

21.11.2020 14:00 - 16:00

ÖKB-Bez. Obmänner-Arbeitssitzung

13.06.2021 08:00 - Ende offen

1. Bez.Treffen in Kaindorf mit 100 Jahrfeier

Vereinschronik:
 
Die Vorgeschichte unseres Ortsverbandes geht eigentlich zurück ins Jahr 1883. Damals wurde in St. Johann/ Herberstein der Militärveteranenverein gegründet in den auch die Pfarren Kaindorf, Pischelsdorf, Großsteinbach, Waltersdorf und Stubenberg eingegliedert waren.

Nach dem 1. Weltkrieg wurden in den meisten Pfarren eigenständige Heimkehrerverbände gegründet, so auch in Stubenberg am 6. März 1927, Johann Feichtinger (Bachbauer) war der erste Obmann.

1929 schloss sich der Verband dem Landeskameradschaftsbund an, die erste Fahne wurde angeschafft  und am 16. Juni feierlich gesegnet.
Anton Fandler (Vockenberg) wurde zum Obmann gewählt.

Auf seine Initiative wurde im Jahr 1938 das Kriegerdenkmal für die 52 Gefallenen des 1. Weltkriegs errichtet und am 21. August in feierlicher Form enthüllt.

Im 2. Weltkrieg wurden alle Verbände aufgelöst. Bereits am 26. Feber 1950 fand die Gründungsversammlung des Unterstützungs- und Wohltätigkeitsvereins Stubenberg statt.
Die 92 Gründungsmitglieder wählten Anton Fandler wiederum zum Obmann.

1951 wurde das bestehende Kriegerdenkmal, für die 109 im 2. Weltkrieg gefallenen Stubenberger, erweitert und am 12. August seiner Bestimmung übergeben.

1954 wurde Josef Steinmann (Freienberg) Obmann und führte den mittlerweile zum ÖKB gehörigen Verband bis 1973. Damals begann auch das bald weit über Stubenberg hinaus bekannte und beliebte Burgfest auf der Ruine Altschielleiten, ein „Event“ würde man heute sagen, das bis 1992 alljährlich durchgeführt wurde und zahlreiche Besucher anlockte.

1971 wurde das Geläute der Pfarrkirche Stubenberg durch die „Große Glocke“(ca. 1000kg) erweitert, sie wurde vom örtlichen Kameradschaftsbund finanziert. Die Glockenweihe erfolgte am 18. Juli 1971.

1973 übernahm Max Winkelbauer die Führung des Verbandes und war bis zu seiner überraschenden Erkrankung im Jahr 1999 ein sehr aktiver und vor allem beliebter Obmann. In seine überaus lange Amtszeit fiel unter anderem das 50-jährige Bestandsjubiläum am 22. Mai 1977 mit Fahnenweihe (Fahnenmutter Gertrude Stelzer und 50 Fahnenpatinnen) und auch das 70-jährige Gründungsfest mit Bezirkstreffen am 25. Mai 1997. Außerdem wurde das Kriegerdenkmal renoviert und auf dem Areal des ehemaligen Soldatenfriedhofs entstand eine Gedenkstätte für die im Lazarett in Schielleiten verstorbenen Soldaten.

Seit Ende 1999 führt Johann Buchegger den Verein  und möchte mit dem Vorstand und in Zusammenarbeit mit Bezirks- und Landesverband die Zielsetzungen des Kameradschaftsbundes verfolgen.

  • Pflege der Kameradschaft
  • gegenseitige Unterstützung (besonders unsere älteren und kranken Kameraden),
  • Treffen zu kulturellen, sportlichen und auch geselligen Aktivitäten
  • karitatives Engagement
  • Gedenken der Gefallenen der Kriege
  • zeitgemäße Brauchtums- Kultur und Denkmalpflege
  • Einsatz für die Sicherheit unserer Heimat
FunktionNameAdresse 
ObmannJohann BucheggerFreienberg 95, 8223 Stubenberg am See 
Obmann Stv. Franz BucheggerZeil 33, 8223 Stubenberg am See 
SchriftführerKarl HöflerZeil 38, 8223 Stubenberg am See 
Schriftführer Stv. Josef WindhaberStubenberg 170, 8223 Stubenberg am See 
KassierFranz StelzerBuchberg 24, 8223 Stubenberg am See 
Kassier Stv.Karl KulmerVockenberg 118, 8223 Stubenberg am See 
WehrdienstberaterFranz StelzerBuchberg 24, 8223 Stubenberg am See 
SchußmeisterFranz DarnhoferZeil 144, 8223 Stubenberg am See 
SportreferentJosef UngerStubenberg 114, 8223 Stubenberg am See 
FähnrichFranz KlöcklVockenberg 32, 8223 Stubenberg am See 
FähnrichJohann TerlerFreienberg 12, 8223 Stubenberg am See