Ortsverband Riegersburg

Kontakt zum Ortsverband Riegersburg:

Obmann

Johann Kaufmann, 8333 Riegersburg 159, 0664 351 23 49

 

Internet-Referent:

Hans Jürgen Kaufmann, 8333 Riegersburg 159, 0664 460 64 60,

Mail: hansjuergen.kaufmannaonat

ZVR Nummer: 051827709


Keine Nachrichten verfügbar.
09.05.2020 13:00 - Ende offen

Bezirksmeisterschaft Kleinkaliberschießen OV Trautmannsdorf

21.05.2020 09:15 - Ende offen

Friedensgedenckfeier Poppendorfberg

13.06.2020 16:00 - Ende offen

1. Bezirkstreffen – Hatzendorf

05.07.2020 11:00 - Ende offen

Grillfest OV Breitenfeld

09.08.2020 07:30 - Ende offen

Laurenzifest des OV Paldau am Saazkogel

30.08.2020 07:00 - Ende offen

2. Bezirkstreffen – Gnas

03.09.2020 09:00 - 06.09.2020 Ende offen

Pistolenschießen Glock OV Jagerberg

12.12.2020 16:14 - Ende offen

Bezirksadventfeier – Eichkögl

Termine OV Riegersburg

Chronik

Vom Militärveteranen-Verein 1863 zum ÖKB von Heute:

Zu Beginn der sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts lebte in RIEGERSBURG ein Wilhelm Grünhelm GRÜNDORF, Ritter von ZEBEGEBYI. Er war gebürtiger Riegersburger und Generalstabshauptmann a.D. Durch ihn wurde im Jahre 1863 der Militärveteranenverein RIEGERSBURG 1863 gegründet.

Der erste Obmann dieses Vereins war Julius WAGNER. Sein Stellvertreter war Franz STRALLEGGER, Landwirt in NEUSTIFT bei BREITENFELD. Als nächster Obmann scheint Michael GRABNER auf. Im Jahre 1876 sind die Herren Josef SAMMER, Stefan TROISNER, Johann KUMMER und Johann HÄUSLER im Ausschuss.

1880 folgte Martin WALLNER, Landwirt in HOFBERG, als Obmann.

In seine Zeit fällt die Umbenennung in "Kameradschaftsverein". Ab 1920 war Karl WINKLER, Landwirt in EDELSGRABEN, Vereinsobmann. In dessen Zeit fällt der Anschluss an das Dritte Reich. Der Verein wurde 1938 aufgelöst. Dafür wurde der "Kyffhäuserbund" gegründet. Im Jahre 1942 trat Rev.Insp.i.R. Gustav RAIMANN, der frühere Postenkommandant von RIEGERSBURG, an die Stelle des Obmannes, die er bis 1945 innehatte.

Im Jahre 1948 erhielt der Verein den Namen "Wohltätigkeits- und Unterstützungsverein". Obmann wurde Karl THIERL, der dem Verein bis 1953 vorstand. Sein Nachfolger wurde Karl WALLNER, in dessen Zeit der Umbenennung des Vereines in die derzeitige Bezeichnung "Österreichischer Kameradschaftsbund, Landesverband STEIERMARK, Ortsverband RIEGERBURG" fällt.

Am 6. Jänner 1963 legte Karl WALLNER die Obmannsstelle nieder und Dipl.Ing. Emil SCHUBERT wurde zum Obmann gewählt. Der Ortsverband hatte im Jahre 1963: 405 aktive Mitglieder, davon schon einige Jungmänner des Österreichischen Bundesheeres. Dipl.Ing. Emil SCHUBERT war Obmann bis 1972. Ab diesem Zeitpunkt war Willibald PACHAUER, Schneidermeister in HOFBERG, 17 Jahre als Obmann tätig. Der Standort des heutigen Kriegerdenkmales ist ihm und dem GfObmann Karl WALLNER zu verdanken. 1989 wurde Alois WIPPEL aus STANG zum Obmann gewählt. Bei der Jahreshauptversammlung 1990 übergab er die Obmannsfunktion dem Rauchfangkehrermeister Adolf KOHL. Adolf Kohl führte die Obmannfunktion bis 2004 aus. Mit der Jahreshauptversammlung im Jahr 2004 wurde JOHANN KAUFMANN als neuer Obmann des Ortsverbandes Riegersburg gewählt.

Der Ortsverband RIEGERSBURG hat derzeit 405 Mitglieder, darunter neun Frauen und fünf Kriegsgediente Kameraden.

Der Vereinsvorstand pflegt die Kameradschaft zwischen den Kriegsgedienten und den Jungkameraden.

Fahnen des Ortsverbandes

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

 

Die Ausrückung zu den kirchlichen Anlässen sowie zu den Gedenkfeiern am Martinisonntag in Riegersburg und dem Lödersdorfer Kirchweihfest sind eine kameradschaftliche Verpflichtung zur Pfarre RIEGERSBURG.

Unser Vorstand

Obmann Johann Kaufmann, 0664 351 23 49
Obmann-StV Anton Schwarz
Obmann-StV Alois Hörmann
Obmann-StV Johann Thimet
Obmann-StV Josef Iber
Kassier Franz Zehethofer
Kassier StV Franz Friedl
Schriftführer Johann Weiss
Schriftführer StV und Pressereferent: Ing. Andreas Weiss
Kommandant Franz Thimet